Willkommen an der Hohentwiel-Gewerbeschule Singen

Berufsschulen | Berufskolleg | Technische Oberschule | Technisches Gymnasium | Meisterschule KFZ | Technikerschule | VAB

Einjährige Berufsfachschule für Elektrotechnik (1BFE)

 

 

Ziel

 

Der Besuch und erfolgreiche Abschluss der 1BFE kann als erstes Ausbildungsjahr auf die Ausbildungszeit in einem Elektroberuf angerechnet werden. Ab dem 2. Ausbildungsjahr findet die Ausbildung an 3,5 Tagen im Betrieb und an 1,5 Tagen in der Berufsschule statt.
Die 1BFE führt Jugendliche mit Hauptschulabschluss oder einem vergleichbaren Abschluss zu einer sicheren Berufswahl und ermöglicht einen gut vorbereiteten Berufsbeginn.

 Schülerinnen und Schüler, die sich für die 1BFE entscheiden, möchten

  • sich gute theoretische Grundkenntnisse in der Elektrotechnik aneignen,

  • praktische Arbeiten in der Elektrowerkstatt und in der Metallwerkstatt ausführen,

  • mit Computern elektrotechnische Probleme lösen,

  • ihre Allgemeinbildung vertiefen,

  • gerne in Projekten und in der Gruppe arbeiten oder

  • einen elektrotechnischen bzw. informationstechnischen Beruf erlernen und das 1. Ausbildungsjahr anerkannt bekommen.

Aufnahmevoraussetzung/Probezeit

Zugelassen werden Schüler mit Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder Fachschulreife sowie mit Abitur.
Schüler, die einen Vorvertrag (siehe oben rechts bei den Quicklinks) oder eine schriftliche Ausbildungsplatzzusage eines Betriebs vorlegen, werden vorrangig aufgenommen.

Lerninhalte

Der Pflichtbereich bestehend aus den allgemein bildenden Fächern Deutsch,
Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskompetenz und Religion und aus dem
elektrotechnischen Fachunterricht:
Lernfeldunterricht in der Berufstheorie,
Lernfeldunterricht in der Berufstheorie im Labor,
Projektkompetenz und Lernfeldunterricht in der
Berufspraxis.

Lernfelder in der Berufstheorie

  • Elektrotechnische Systeme analysieren und
    Funktion prüfen,

  • elektrische Installationen planen und ausführen,

  • Steuerungen analysieren und anpassen,

  • informationstechnische Systeme bereitstellen.
    Unterricht

    Der Unterricht findet von Montag bis Freitag vormittags und teilweise auch nachmittags statt. Der Samstag ist unterrichtsfrei. Der Labor- und Werkstattunterricht (z.B. Berufspraktische Kompetenz) findet in Gruppenteilung statt, d.h. die Klasse wird in zwei Gruppen unterrichtet.

Praktikum

Die Schüler absolvieren ein selbst organisiertes Betriebspraktikum. Bei der Durchführung des Praktikums werden die Schüler von Lehrern der HGS betreut. Das Praktikum wird in vier einwöchigen Blöcken abgehalten.

Sonstige Aktivitäten

Bewerbungstraining und Klassenfahrt

Abschlussprüfung

Die einjährige Berufsfachschule endet mit einer landeseinheitlichen praktischen Abschlussprüfung. Die Berufsschulpflicht ist erfüllt.

Kosten

Aufgrund der Lernmittelverordnung entstehen für geliehene Bücher keine Kosten. Die HGS empfiehlt jedoch, über ein Zuschussverfahren von 50% die Bücher zu kaufen. Ein Kleiderspind kann gemietet werden, Arbeitskleidung und Messwerkzeuge sind von den Schülern selbst  zu bezahlen. Fahrtkostenzuschüsse für Schüler, die außerhalb von Singen wohnen, werden gewährt.

 

 

Anmeldung

  Ausgefülltes Anmeledeformular
  Tabellarischer Lebenslauf
  Beglaubigte Kopie des letzten Zeugnisses

 

Anmeldeformular (siehe oben rechts bei den Quicklinks) 

Merkblatt 1BFE (siehe oben rechts bei den Quicklinks) 

 

 

Auskunft

 

Hohentwiel-Gewerbeschule Singen
Sekretariat
Uhlandstraße 27
78224 Singen

  Tel.: 0 77 31 / 95 71 - 0
  Fax.: 0 77 31 / 95 71 - 99
  e-mail: info@hgs-singen.de